Was Sie über den BMI wissen sollten
Vitruvianischer Mensch, Skizze von Leonardo

Leonardo hat versucht, die menschliche Gestalt einzukreisen und zu quadrieren. Wir lassen es lieber bleiben, den menschlichen Körper zu zylindrieren oder einzuwürfeln. © Luc Viatour

Was ist der BMI?

Die Formel

Der Body Mass Index (BMI) ist die Masse oder das Gewicht (kg) des Körpers, dividiert durch das Quadrat der Höhe oder Größe (m). Die Einheit des BMI ist kg/m2. Die Formel ist vom belgischen Mathematiker Adolphe Quetelet schon im neunzehnten Jahrhundert vorgeschlagen worden. Der Index ist bis heute im Gebrauch, zuerst nach seinem Erfinder benannt, seit 1972 als »Body Mass Index«.

Weder dicke Würfel noch schlanke Zylinder

Wären großgewachsene Menschen einfach maßstäblich vergrößerte Versionen von kleinen, so wie große gegenüber kleinen Würfeln, dann müsste der BMI das Gewicht dividiert durch die Größe hoch drei sein.

Wären großgewachsene Menschen einfach verlängerte Versionen von kleinen, so wie lange gegenüber kurzen Zylindern mit jeweils gleichem Durchmesser, dann müsste der BMI das Gewicht dividiert durch die einfache Größe (hoch 1) sein.

Die meisten großgewachsenen Menschen sind etwas zwischen diesen beiden Versionen, deshalb scheint das Gewicht geteilt durch das Quadrat der Größe (hoch 2) der Wirklichkeit am nächsten zu kommen.

BMI und Gesundheit

Das Fett ist entscheidend, nicht die Masse

Was die Gesundheit betrifft, haben sich übermäßige Fettpolster als nachteilig erwiesen. Ganz anders, nämlich positiv, verhält es sich mit überdurchschnittlicher Muskelmasse.

Der BMI unterscheidet nicht zwischen Fett und fettfreier Masse. Trotzdem ist er laut Statistik bei etwa 73 Prozent der Menschen ein ganz passabler Anzeiger des Körperfettanteils.

Anscheinend hat also der BMI in drei von vier Fällen einen akzeptablen Bezug zur Gesundheit und ist in einem Fall wohl nicht sehr sinnvoll.

Körperfettanteil oder BMI?

Obwohl der Körperfettanteil mehr über die Gesundheit aussagt, hat auch er seine Nachteile: Körperfettwaagen sind zwar einfach zu benützen, aber ungenau, und bessere Methoden sind sehr kompliziert und benötigen geschultes Personal.

Dagegen lässt sich der BMI aus zwei einfachen Messungen berechnen, die in den meisten Fällen recht genau sind.

Das mag erklären, warum der BMI noch immer die meistbenützte Schätzmethode für den Körperfettanteil ist.

Inhalt

Rechnen

Körpermasse

Über diesen Rechner

Der BMI von der Wiege bis zur Bahre

Thumbnail image

Vier Phasen in der Entwicklung des BMI und Unterschied zwischen Mann und Frau.

Lesen Sie mehr

Besucher

11 Millionen bis Juli 2017