Der BMI von der Wiege bis zur Bahre
Grafik

Häufigste Werte des Body Mass Index bei Männern (blau) und Frauen (rot) von der Geburt bis ins hohe Alter. Der grün schattierte Bereich enspricht dem "Normalgewicht" gemäß der WHO, von BMI 18,5 bis 25, beginnend mit dem Alter von 20 Jahren. © SBMIC

Vier Phasen der BMI-Entwicklung

Phase 1: Babyspeck

Die Körpermasse eines Neugeborenen muss klein genug sein, um durch den Geburtskanal zu gelangen. Nach der Geburt bauen Babys Fettmasse auf, als Energiereserve und Schutzpolster gegen Stürze und andere Unfälle. Der BMI erreicht ungefähr im siebten Lebensmonat einen Gipfel.

Phase 2: Erste Schlaksigkeit

Krabbelkinder verlieren nach und nach ihren Babyspeck, und die Körperform ändert sich. Das Wachstum in die Länge übertrifft jenes an Masse, wodurch der Body Mass Index sinkt. Etwa im Alter von sieben Jahren erreicht er sein Minimum.

Phase 3: Aufwachsen

In der weiteren Kindheit und in der Jugend wächst der Körper in die Länge und legt auch an Masse zu. Letztere holt ihren Rückstand auf, wodurch der Body Mass Index wieder ansteigt. Der Körper erreicht nach und nach seine erwachsene Form.

Phase 4: Erwachsenenalter

Nachdem der Körper seine endgültige Länge erreicht hat, flachen die BMI-Kurven ab, steigen aber weiterhin etwas an, weil der Körper mit dem Alter noch immer an Masse zulegt.

Unterschied zwischen Mann und Frau

Jugendalter

Bei Jungen und Männern steigt der BMI steiler an als bei Mädchen und Frauen, weil männliche Personen im allgemeinen stärker gebaut sind als weibliche.

Junges Erwachsenenalter

Die Muskelmasse erreicht ihren Gipfel ungefähr zwischen dem 25. und dem 30. Altersjahr. Das ist der Punkt, an dem beide Kurven am deutlichsten abflachen und danach weniger steil ansteigen. Der BMI von Männern ist größer als bei Frauen wegen der durchschnittlich größeren Muskelmasse, die auch eine entsprechend größere Masse an Knochen, Haut und Fett bedingt.

Reifes bis hohes Alter

Bei Männern flacht die BMI-Kurve stetig ab, bis sie im hohen Alter ein kaum noch ansteigendes Plateau erreicht.

Bei Frauen steigt die BMI-Kurve länger und kontinuierlicher an und nähert sich im hohen Alter wieder etwas näher der männlichen Kurve an. Das liegt wahrscheinlich daran, dass Frauen nach Schwangerschaften und Geburten einen Teil der Zunahme nicht mehr abbauen. Auch ist ihr Fettanteil im allgemeinen höher, was dazu führen könnte, dass sich im Lauf des Lebens mehr Fettpolster bilden.

Inhalt

Rechnen

Körpermasse

Über diesen Rechner

Fettfreie Masse

Thumbnail image

Fett oder nicht Fett, das ist die BMI-Frage. Aber so viel Muskeln sind seltener als so viel Fett.

Lesen Sie mehr

Besucher

12 Millionen bis September 2017